Über uns

geschichte

30 Jahre Höhenarbeiten bei aerobotics

Seit 1982 bietet das Unternehmen Höhenwerkstatt alpintechnische Leistungen an.

Auftraggeber waren unter anderem die Universität Leipzig, mit der Instandhaltung des 152 Meter hohen Gebäudes, sowie Kraftwerke und Kirchen außerhalb von Leipzig.

Ein besonderer Auftrag war die Reichstagsverhüllung, bei der das Unternehmen von 1994 bis 1995 als Bauleiter und Sicherheitskoordinator für die Vorbereitung und Realisierung dieses Kunst-Projekts zuständig waren.

RIMG0126

Übersicht einiger Aufträge

  1982 – 1996

  Wir übernahmen die Instandsetzung von insgesamt 175 Kirchen in Brandenburg und Sachsen, sowie die Entgrünung und Fugeninstandsetzung der äußeren Gewerke an der Festung Königstein.

  1996- 2009

  Als Rahmenvertragspartner der Telekom AG, Vodafone und anderer Netzbetreiber waren wir für den Aus- und Rückbau, sowie die Sanierung von 100 Funktürmen pro Jahr zuständig gewesen. Dabei erlangten wir die Zertifizierung zum Fachbetrieb für die Betoninstandsetzung, für Hochbaufugen und Schweißarbeiten.

  Während der EXPO 2000 in Hannover waren wir an der Realisierung von verschiedenen Projekten beteiligt. Unter anderem bei Human Fact`s, bei der Entwicklung von Wasserleinwänden, Flugeinrichtungen für Stuntleute, sowie Feuereffekten.

2009-

Unter dem Motto „Neue Höhen erreichen“ entwickeln wir die weltweit erste fliegende Plattform, ein bemannter Ballon mit oberseitigem Arbeitskorb. Zusätzlich wird ein Roboterballon mit Kamera- und Werkzeugaustattung entwickelt. Zwei innovative Baugeräte, um mehr Freiheit in großer Höhe zu erlangen.

Außerdem entwickeln wir eine Helium-Rückführanlage. Von nun an können wir Helium vermieten.

Seit 2013

aerobotics entwicklet sich kreativ weiter und baut nun neben Arbeitsballonen auch Screenballone und Ballone mit Projektionstechnik. Als Ballonmanufaktur fertigen wir verschiedene Ballone im Kundenauftrag.

Mehr dazu auch auf videoballon.de